Corona-Schutzkonzept der EG

Als Evangelische Gesellschaft ermöglichen wir unseren Gemeinden, Gottesdienste mit einem eigenen  Schutzkonzept durchzuführen.

Unser aktuelles Schutzkonzept enthält deutlich weniger Vorgaben als die vorangegangenen. Grundlage ist das vom Deutschen Bundestag geänderte Infektionsschutzgesetz, das am 20. März 2022 in Kraft getreten ist. Jetzt sind nur noch sogenannte Basisschutzmaßnahmen in Kraft. Bis auf ganz wenige Ausnahmen gibt es staatlicherseits keine Vorgaben mehr für Gottesdienste und andere Angebote von Religionsgemeinschaften.

Unser aktuelles Corona-Schutzkonzept (Version 13c vom 24. Mai 2022) kann hier ▼ heruntergeladen  werden.

Uns ist bewusst, dass die Einhaltung der Schutz- und Hygienemaßnahmen für unsere Gemeinden mit Aufwand verbunden ist. Wir halten es jedoch für ein Zeichen gelebter Nächs­ten­liebe, dass wir Menschen nicht unnötig gefährden, sondern unser Bestes tun, um hinreichenden Schutz zu geben. Darüber hinaus ist es auch für die Wahrnehmung unserer Verantwortung in der Gesellschaft und für die Re­putation unserer Gemeinden vor Ort wichtig, die Schutzmaßnahmen einzu­halten. Unsere Gemeinden sind zur vertrauensvollen Zusammenarbeit mit den Gesundheitsämtern und Ordnungsbehörden aufgerufen.

Im Umgang mit der gegenwärtigen Krise wünschen wir allen Verantwortlichen in den Gemeinden Weisheit und Geduld sowie das Vertrauen darauf, dass unser großer Gott auch in schwierigen Zeiten alles in seiner Hand hält.

Radevormwald, 24.Mai 2022

Klaus Schmidt, Direktor